ME Saar aktuell

 
Donnerstag. 30. Juli 2020

Saarländische Unternehmen halten an ihren Mitarbeitern fest

Die Auszubildenden von heute sind die Fachkräfte von morgen!

Die Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände e.V. (VSU) sieht die nur leicht ansteigenden Arbeitslosenzahlen im Saarland als ein positives Signal für die Zukunft: „Die Unternehmen setzen auf eine langsame Erholung und versuchen so weit als möglich ihre Mitarbeiter an Bord zu halten“, sagt VSU-Saar-Geschäftsführer Jens Colling. Die Zahl der Arbeitssuchenden ist im Juli im Vergleich zum Vormonat um 0,3 Prozent auf 68.318 gestiegen. Der Bestand an Arbeitslosen ist im Vergleich zum Juni um 2,9 Prozent gestiegen. „Angesichts der Auswirkungen der Corona-Krise ist der Anstieg noch moderat“, sagt Colling.

Die Unternehmen im Saarland setzen bei der Krisenbewältigung vor allem auf Kurzarbeit. Das hat eine Umfrage des Verbands der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes e.V. aus dem Juni für die M+E-Unternehmen gezeigt. Demzufolge waren im Juni mehr als 50 Prozent der Beschäftigten in Kurzarbeit, bei knapp einem Drittel der Unternehmen sogar mehr als 80 Prozent. Gleichzeitig halten die Unternehmen an ihren Mitarbeitern fest: Sechs von zehn Unternehmen hatten angekündigt, die Zahl der Mitarbeiter nicht zu verändern, elf Prozent wollten sie sogar erhöhen.

Die Bereitschaft, die Mitarbeiterschaft in den Unternehmen stabil zu halten, spiegelt sich auch in den Arbeitsmarktzahlen wider, die die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit heute veröffentlicht hat: Dem Zugang an Arbeitslosen in Höhe von 7007 im Juli stehen 5819 Abgänge aus Arbeitslosigkeit gegenüber: „Die Einstellungsbereitschaft ist weiterhin gegeben“, sagt Colling.

Angesichts 2100 offener Ausbildungsstellen und noch 1400 unversorgten Bewerbern appelliert VSU-Geschäftsführer Colling an die künftigen Auszubildenden, sich nicht von der Corona-Pandemie abschrecken zu lassen. Auch die Unternehmen seien gefragt, weiterhin an der Ausbildung festzuhalten: „Die Auszubildenden von heute sind die Fachkräfte von morgen“, sagt Colling.

Rückfragen gerne an:
Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände e. V.
Joachim Wollschläger
Kommunikation
T   0681 9 54 34-28
Mobil  0172 685 96 56
Mail wollschlaegermesaar.de