> Verbands-Statistik

Eine Frage des Geldes

Aktuelle Entgelte für Arbeitsaufgaben und Entgeltgruppen

Um unsere Mitgliedsunternehmen wirkungsvoll beim Controlling ihrer tariflichen und betrieblichen Entgeltstrukturen zu unterstützen, führen wir einen Vergleich der gezahlten Entgelte der Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie durch. Dabei unterstützen uns unsere Betriebe, indem sie uns die dazu erforderliche aktuelle Datenbasis zur Verfügung stellen.
Bei dem zuletzt durchgeführten Entgelt-Benchmark 2020 standen uns die Verdienste aus 142 Mitgliedsunternehmen aus dem Saarland und den Tarifgebieten von M+E MITTE (Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland) mit mehr als 55.000 Beschäftigten zur Verfügung. Die gute Beteiligungsquote gewährleistet eine repräsentative regionale, branchen- und betriebsgrößenbezogene Auswertung.

Sofern Sie sich noch nicht eingeloggt haben, kommen Sier hier zum Login und können dann den Entgelt-Rechner nutzen.

Zum Entgelt-Rechner

Entgelt-Benchmark 2020

 

Erfasst und ausgewertet werden sowohl

  • die Jahresentgelte von sechsundsechzig vorgegebenen M+E-typischen Arbeitsaufgaben bezogen auf das Kalenderjahr 2019 als auch
  • die ERA-Entgelte bezogen auf die Monate Januar 2020

Die Ergebnisse zeigen, dass die Beschäftigten in unserer Branche für ihre Leistungen gut entlohnt werden. Beispielsweise betrug das – auf eine Wochenarbeitszeit von 35 Stunden normierte – Brutto-Jahresentgelt im Saarland bei

  • einem Instandhalter/-in Mechanik/Elektrik mehr als 55.000

Das ebenfalls auf 35 Wochenstunden normierte effektive Monatsentgelt eines tarifvertraglich Beschäftigten in der saarländischen Metall- und Elektroindustrie betrug im Januar 2020 über alle Branchen und Betriebsgrößen hinweg 3.910 Euro.

Weitere Ergebnisse der Entgeltbenchmarks können Mitgliedsunternehmen nach Login den Kurzauswertungen entnehmen.