Kritik der ME Saar an Gesetz gegen willkürliche Befristung

Metall-Arbeitgeber kritisieren Gesetz gegen sachgrundlose Befristung

Die Metall-Arbeitgeber im Saarland sehen die Pläne der Regierungskoalition, sachgrundlose Befristungen einzuschränken, mit Sorge. „Wenn die Möglichkeit wegfällt, Beschäftigung zeitlich zu befristen, geht den Unternehmen dringend benötigte Flexibilität verloren“, sagt Martin Schlechter, Hauptgeschäftsführer des Verbands der Metall- und Elektroindustrie im Saarland. Befristete Beschäftigungen seien ein wichtiges Instrument der Wirtschaft, um konjunkturelle Schwankungen abzufedern: „Gerade im sich abzeichnenden Konjunkturabschwung müssen Unternehmen auf Änderungen in der Auftragslage flexibel reagieren können.“ mehr lesen


Zukunftsfähige Konzepte für „Digitale Schule“

Die zunehmende Digitalisierung öffnet für Unternehmen – und Beschäftigte – neue Perspektiven. Ähnlich wie in den ersten drei industriellen Revolutionen wird es nicht zu einem Abbau von Arbeitsplätzen kommen, sondern es wird um eine deutliche Veränderung in ihrer Ausgestaltung gehen. Gefordert sind Menschen, die bereit sind, sich der stetigen Veränderung zu stellen und sich zu qualifizieren. Lebenslanges Lernen bedeutet dabei, dass wir bereits Kindern den souveränen Umgang mit digitaler Technik näherbringen müssen;  mehr lesen


Die MINT-Arbeitskräftelücke erreicht neuen Rekordwert

Der MINT-Frühjahrsreport 2019 wurde am 21.5.2019 veröffentlicht. Im Folgenden finden Sie eine Zusammenstellung der wichtigsten Befunde des Reports:
Den Unternehmen fehlten im April 2019 311.300 MINT-Arbeitskräfte. Dies ist der zweithöchste Wert für den Monat April seit Beginn der Aufzeichnungen 2011. Die Zahl der offenen Stellen liegt bei 478.300. Fast sieben von zehn fehlenden MINT-Arbeitskräften entfallen auf die nicht-akademischen Berufe (Facharbeiter, Meisterin, Techniker).

Der MINT-Report wird zweimal jährlich vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln erstellt. Die Studie entsteht im Auftrag der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, des Bundesverbands der Deutschen Industrie, des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall und der Initiative „MINT Zukunft schaffen“. mehr lesen

Mehr Arbeitszeit-Flexibilität in der M+E-Industrie

Das Institut der Deutschen Wirtschaft hat in einer Studie zusammengefasst wie zufrieden in der M+E-Industrie Unternehmen und ihre Mitarbeiter mit tarifvertraglichen Arbeitszeitvereinbarungen sind. Die Analyse zeigt, dass sich beide Seiten mehr Flexibilität in der Gestaltung ihrer Arbeitszeitbedürfnisse wünschen.  Die Unternehmerseite möchte zeitnah auf die wechselnden Kundenanforderungen reagieren. Die Arbeitnehmer hingegen benötigen mehr Zeitsouveränität. IW-Tarifexperte Lesch erachtet beispielsweise tarifliche Arbeitszeitkorridore für sinnvoll. mehr lesen 


Dulger: "IG Metall übertreibt Panikmache!"

Foto: Gesamtmetall
Foto: Gesamtmetall

Gesamtmetall-Präsident Dr. Rainer Dulger kontert im Interview mit der Stuttgarter Zeitung die Kritik der Gewerkschaft, wonach die Unternehmen zu wenig in den Umweltschutz, die Digitalisierung und die Weiterbildung investierten. Im Automobilbau plädiert er für eine Technologieoffenheit. mehr lesen


Stiftungskapital erhöht - Engagement, das sich lohnt!

Foto: htwsaar
Foto: htwsaar

Der Verband der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes (ME Saar) stellt seiner Stiftung weitere 10 Millionen Euro zur Verfügung. Das haben die Mitglieder des Verbandes in ihrer Jahresversammlung am 16. Mai in Saarbrücken beschlossen. Das Vermögen der Stiftung ME Saar steigt damit auf insgesamt 25 Millionen Euro.
„Wir sind davon überzeugt, dass sich unser Engagement lohnt, denn zu einem lebenswerten Standort gehört neben einer leistungsfähigen Wirtschaft auch eine exzellente Bildung und eine lebendige Kunst- und Kulturlandschaft. Wir freuen uns, dass die Stiftung ME Saar mittlerweile zum festen Förderer der Forschung, Bildung und Kultur geworden ist“, sagte Präsident Oswald Bubel. mehr lesen

Foto: Festo AG & Co. KG

SCHULEWIRTSCHAFT

Die Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT steht für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Schulen und Betrieben – und das seit nunmehr 60 Jahren. Als bundesweites Netzwerk antworten wir auf den Fachkräftemangel mit praxisorientierten Angeboten, konkreter Unterstützung und anregenden Impulsen für eine systematische Berufs- und Studienorientierung.

In der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) SCHULEWIRTSCHAFT Saarland bilden Schulleiter und Lehrkräfte gemeinsam mit Ausbildern und Unternehmern Arbeitskreise, in denen sie partnerschaftlich zusammenarbeiten. Diese treffen sich in der Regel zweimal jährlich in den jeweiligen Landkreisen. Wirtschaftliche und pädagogische Themen finden in den gemeinsamen Aufgaben gleichwertige Berücksichtigung. Wichtig für ein gutes Gelingen  ist ein kontinuierlicher Erfahrungsaustausch auf allen Ebenen.

Video zum Info-Truck

M+E Berufsinformation XXL

Die Zukunft hat jetzt zwei Etagen: Zu übersehen ist er kaum: mit seinen 17,5 Metern und seinem auffälligen Design ist der 430 PS starke Sattelschlepper ein echter Hingucker. Am Einsatzort: wird aus dem Sattelschlepper ein zweigeschossiges Präsentations­zentrum. Auf einer Fläche von 85 qm können die Besucher modernste Technik und Ausbildungs­möglichkeiten der Metall- und Elektroindustrie erleben. Die Rede ist vom neuen InfoTruck der Metall- und Elektroindustrie. Er unterstützt Jugendliche bei der Berufswahl und besucht dafür Schulen, Messen und Unternehmen. mehr

Der InfoTruck ist auch 2019 wieder im Saarland on Tour. Informieren Sie sich über die Termine auf der Internetseite "Für Technik begeistern".